Seiten

Samstag, 20. Juni 2015

Das für Untendrunter aus Feinripp - oder das letzte Hemd von meinem Mann

Kennt ihr das? Ihr seid mitten im Tun von irgendetwas und dann kommt euch die Idee, die ihr unbedingt umsetzen wollt. Am besten sofort.
 
So erging es mir letzten Samstag.

Ich war gerade dabei das fünfte für Untendrunter, für das Probenähen bei Muckelie, fertig zu stellen. Da kam sie mir, die Idee!!!
 
Mein Mann hat da so eine ... das wäre doch cool!
Die möchte ich auch.
Mitgebracht hatte ich ihm das Höschen übrigens aus Hamburg von dem Label Elternhaus. Ich war damals über die tollen Sachen, die sie machen entzückt und bin es von den Teilen, die hier eingezogen sind, noch immer.
 
Hier blitzt es sogar etwas vor. Damit ihr wisst, wovon ich rede ;)
 
... nun ja, jetzt ist sie da - die Idee - zum Samstag -
Montag ist Abgabeschluss!
 
Also, da ich keinen Feinripp-Jersey zu Hause hatte, bin ich auf direktem Weg zum Schrank meines Mannes. Da wird doch ein Unterhemd dabei sein, welches er vielleicht nicht sofort vermisst :D (dachte ich)
 
 Nachdem ich alle Regale durchsucht hatte (zwischenzeitlich war ich schon etwas verzweifelt) habe ich endlich 1 (nochmal in Buchstaben E   I   N   ) Hemd gefunden.
Ob ich das zerschneiden kann? Klar! Ich kaufe ihm einfach ein neues, waren meine Gedanken. Ach so, nur falls ihr jetzt Mitleid habt, wir haben zwei Wohn-/Arbeitsorte, deshalb befinden sich die restlichen Hemden dort, also er hat mehr als nur eins ;).
 
Tja, gesagt - getan. Ich habe also das letze Hemd von meinem Mann zerschnitten. Und heraus gekommen ist eine schöne Retro Schiesser-Spiesserin-Unterbüx <3
 
Ich liebe sie. 
 
Ich liebe sie, für ihren getragenen Feinripp.
Ich liebe sie, für den Plott.
Ich liebe sie, weil man sie nicht ernst nehmen muss.
 
Und ...
 
... ich liebe sie, für ihre zwei Eingriffe.
 
(ich würde jetzt an dieser Stelle gerne ein "Tränenlach-Smiley" einfügen)
 
Für alle, denen es jetzt zu viele Informationen werden, einfach die nächsten Zeilen überspringen und die Bilder anschauen!
 
"Eingriff, der
 
Wortart: Substantiv, maskulin
 
Worttrennung: Ein/griff
 
Bedeutungen
 
1. (unrechtmäßiges, unberechtigtes) Eingreifen
2. (Meidzin) Operation, besonders an inneren Organen (die an jemandem vorgenommen werden muss)
3. (Fachsprache) Hosenschlitz der Herrenunterhose" (Duden)
 
Es handelt sich also fachsprachlich um die Hosenschlitze der Herrenunterhose. Diese haben ja DIE eine Funktion!
 
So ist das bei meinen beiden nicht! Sie haben eigentlich keine Funktion, ausser, dass sie gut aussehen sollen.
Aber, wenn man möchte, kann man seine VISA-Karte verstauen (nur falls sie einen neuen VISA-Werbespot drehen möchten, ich stünde zur Verfügung), o.k. Bargeld natürlich auch oder oder oder
 
Das vordere Stoffteil, welches für die Eingriffe dient, habe ich mit dem eigentlichen Vorderteil an das Hinterteil angenäht. So kann auch nichts verloren gehen.
 
Bevor ich mich jetzt verliere, sage ich lieber
Tschüß
 

 

 
 

Kommentare: