Seiten

Sonntag, 25. Januar 2015

Kapuzenshirt Co-Z von Sewera - Probenähen 2015: Klappe die 1.


Glück - Glück - Glück

1. weil ich mich riesig gefreut habe, dass ich für Sewera probenähen durfte

2. weil das zu nähende Probestück auch noch ein Sahneteil ist

3. weil ich euch heute die Bilder von meinem ersten Ergebnis zeigen kann


"Wo fange ich an?" Diese Frage stelle ich mir nicht nur, wenn ich einen Blogpost verfasse, ... 

diese Frage habe ich mir auch gestellt, als ich erfahren habe, dass ich das eBook testen darf. 

Wie soll es aussehen?

- mit Stickerei
- eher schlicht, aber trotzdem mit dem gewissen Etwas
- warm sollte es sein

Diese drei Kriterien standen ziemlich schnell fest. Und da habe ich aus meinem Stoffreservoir den oberkuscheligen Alpenfleece genommen und die Jerseys dazugebastelt. Da gab es mehrere Möglichkeiten, doch am Ende habe ich mich für Hippus Garden von Paapii (was Hippus sind hatte ich hier bereits geklärt ;) und den Mia Chevron Jersey von Swafing entschieden. Eine schlichte aber nicht langweilige Kombi, wie ich finde.
Quatsch mit Soße! Wo Chevron dabei ist, kann ich doch nicht von schlicht sprechen! :D 


Vielleicht ein paar Worte zum eBook. Ich hatte mich für den Co-Z beworben, weil mir die Verbindung von Kapuze und dem Ausschnitt so gut gefallen hat. Und genau diese Liebe auf den ersten Blick hat sich bestätigt. Das ist genau mein Ding. So trage ich das gern. 

Die Passform des Kapuzenshirts Co-Z ist schön tailliert. Wenn man es enganliegend mag, empfiehlt es sich, eine Größe kleiner zu wählen. 

Der Schnitt hat mich 100%ig überzeugt und auch die Anleitung ist gut verständlich. Was vielen der anderen Probenähmädels auch gefallen hat, ist die Vielseitigkeit des Schnittes. Kapuzenshirt mit oder ohne Kapuze, ... mit Kragen, als Shirt oder zum Kleid verlängert, mit kurzen oder langen Ärmeln, sportlich oder elegant ... 
ich könnte die Aufzählung noch fortführen.
Jetzt sollte ich noch irgendetwas Negatives finden?!? Nur was? Ich überlege mal weiter. Vielleicht fällt mir noch etwas ein. 


Das passende Röckchen, welches ich mir dazu genäht habe, damit ich auch mal wieder ein neues Outfit habe ;), ist ein Ballonrock nach dieser Videonaehanleitung von Mamahoch2. 
Man könnte ihn auch den schnellsten Rock der Welt nennen. 


Die Zeit, die ich beim Rock gespart habe, habe ich dann beim Besticken des Oberteils investiert. Die Stickdatei "Pusteblumen" von Jolijou hatte es mir angetan, denn ich wollte gerne das Blumen-Thema der Ärmel auf dem vorderen und hinteren Schnittteil wieder aufgreifen. Ich habe ein paar Stick-Details weggelassen und mich bewusst für die eher ruhigen Farben entschieden.


Das war es also - mein erstes Probenähen 2015 -. 
Liebe Carina von Sewera, es hat mir großen Spaß gemacht. Danke, für dein Vertrauen. 
... und danke den anderen Mädels für die gemeinsame fröhliche Zeit. 


Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Tina 

Ein bisschen Werbung darf sicher sein. Wenn ihr mögt, bekommt ihr das eBook hier.

Nähzutaten: 
- steht diesmal alles im Text ;)

Kommentare:

  1. Ich muss mir die Bilder immer wieder anschauen. Einfach Glücksgefühl. ♡♡♡ Du Zauberin. Dacker Knutsch.

    AntwortenLöschen